IMG-20181005-WA0006.jpg

Fußball Freestyle

WORKSHOPS

 

Fußball Freestyle lernen

Fußball Freestyle lernen, Fußball Freestyle Training, Fußball Freestyle Workshop, Fußball Freestyle Kurs, Fußball Freestyle Schule
IMG_7620.jpg

Jeder kann Fußball Freestyle Tricks lernen

Fußball Freestyle vereint das Erlernen innovativer Bewegungsformen mit unvergesslicher Erlebnisorientierung. Spielerisch lernen die Teilnehmer neben sportmotorischen Grundlagen der Körperkoordination, coolen Freestyle Skills und den Tricks der Fußballstars, dass jeder mit Beständigkeit, Ehrgeiz und Kreativität alles erlernen kann. Durch individuelle Herausforderungen und Wettkampfspielchen werden die Teilnehmer motiviert, sich eigenständig Ziele zu setzen und eigene Rekorde aufzustellen. Freie Trainingsphasen in den Workshops intensivieren schnelle Lernerfolge, was die Teilnehmer zusätzlich motiviert und nachhaltig positive Erlebnisse schafft. Zudem lernen die Teilnehmer, dass der schnelle Erfolg nicht über Nacht kommt, sondern kontinuierliches "Am Ball bleiben" eine nachhaltige Verbesserung der fußballerisches Fähigkeiten mit sich bringt.

Neugierig geworden?

IMG_7620.jpg

Gut zu wissen über Workshops

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Tricks lerne ich in den Workshops?


Bei Anfängern stehen vor allem die Grundlagen im Fokus. Diese untergliedern sich in die vier Teildisziplinen Flick Ups (Tricks, um den Ball lässig vom Boden aufzunehmen), Lower Body (Tricks mit dem Unterkörper wie z.B. gewöhnliches Hochhalten oder das Einklemmen des Balls zwischen den Beinen), Upper Body (Tricks mit dem Oberkörper, wie z.B. das Balancieren des Balls im Nacken) und Sit Downs (Tricks, welche im Sitzen oder Liegen ausgeführt werden, wie z.B. das Hochhalten des Balls im Sitzen oder mit der Schuhsohle). Bei Fortgeschrittenen werden während des gemeinsamen Warm-Ups die Stärken und Schwächen der Teilnehmer gesichtet und analysiert, um den Schwierigkeitsgrad der Übungen, basierend auf den Grundlagen, entsprechend dem Anforderungsniveau anzupassen. Erweitert werden kann das ganze durch anspruchsvollere sportmotorisch geprägte Körperkoordinationsübungen aus dem Bereich der Neuroathletik.




Wie viele Personen können an einem Workshop teilnehmen?


Um während eines Workshops ausreichend indivudell auf die einzelnen Teilnehmer eingehen zu können sollte die Anzahl der Teilnehmer 15 nicht überschreiten. Aber auch hierbei handelt es sich nur um einen Richtwert. Für jeweils fünf weitere Personen empfiehlt es sich, dass ein weiterer Trainer oder Betreuer die Gruppe anleitet. Diese Person wird selbstverständlich vorab von Kevin in das Trainingsprogramm eingewiesen.




Gibt es ein Mindestalter?


Diese Frage lässt sich pauschal nicht mit Ja pder Nein beantworten, denn hierbei spielt die individuelle Entwicklung und Vorkenntnis eine wichtige Rolle. Da die Sportart grundsätzlich ein ehöhtes sportmotorisches Anforderungsniveau erfordert, sollte das Mindestalter 10 Jahre nicht unterschreiten, auch da die Konzentrationsspanne bei Teilnehmern jüngeren Alters erfahrungsgemäß nicht für einen kompletten Workshop ausreicht. Es kann jedoch vorab immer im Einzelfall bewertet werden, ob gegebenenfalls auch jüngere Teilnehmer diesen Anforderungen entsprechen, daher handelt es sich bei dem Mindestalter von 10 Jahren grundsätzlich nur um eine Empfehlung, jedoch keine strikte Altergrenze.




Ist auch ein (mehrmaliges) Einzeltraining möglich?


Selbstverständlich. Einzeltrainings beginnen immer mit dem Programm eines Grundlagentrainings, um das Leistungsniveau des Teilnehmers kennenzulernen. Da sich der Aufwand und die Leistung nicht von einem Gruppentraining unterscheiden wird jedoch beim ersten Training preislich nicht zwischen einem Gruppentraining und einem Einzeltraining unterschieden. Überzeugt das erste Einzeltraining, dann können individuell und nach Absprache weitere Termine zu einem reduzierten Honorar vereinbart werden. Da für das Erlernen der vermittelten Inhalte auch konstante Eigeninitiative erforderlich ist, empfiehlt ein Einzeltraining nicht häufiger als zwei mal im Monat zu vereinbaren. Aber selbstverständlich können auch hier individuelle Vereinbarungen getroffen werden.




Wie lange dauert ein Freestyle Workshop?


Die empfohlene Länger für einen Grundlagen Workshop beträgt 90 Minuten, aber auch hier kann die Dauer des Workshop individuell angepasst werden. Die Mindestdauer beträgt jedoch 45 Minuten, wobei das Training dabei mehr den Charakter eines Intensiv-Workshops hat.





 

Noch Fragen oder direkt hier Freestyle Workshop buchen?

Kontaktiere Kevin direkt und unverbindlich über das nachstehende Formular.

 

Die Antwortzeit beträgt i.d.R. nicht länger als 24 Stunden.